Neueste Artikel

Kategorien

Suchen

Facebook

Sonstiges

RSS-Feed-Icon RSS-Feed

Echtzeitfraktalberechnung mit OpenGL als neu markieren

Auf der Basis einer alternativen Methode zur Berechnung von Fraktalen habe ich versucht, den Algorithmus hardwarenah zu implementieren.

Zweidimensionale Fraktale mit linearen Funktionen (z.B. lineare IFS) lassen sich sehr einfach mit dem vorgestellten System unter OpenGL implementieren. Mit nur wenigen Zeilen Code lassen sich so beeindruckende Echtzeit-Fraktalanimationen berechnen. Auf einer NVidia GeForce 6800 erreichen die erstem Implementierung bei einer Auflösung von 1280x1024 etwa 60fps, obwohl der Code noch nicht einmal optimiert ist.

Man beachte, dass bisherige Algorithmen bei gleicher Qualität mindestens 30-60 Sekunden für die Berechnung eines einzelnen Bildes benötigen, so dass sich hier eine Geschwindigkeitserhöhung um etwa den Faktor 3000 ergibt.

Echtzeit IFS Fraktal

Animation:
rtifs2d.mpg (1.8 MB)

Windows-Applikation:
rtifs2d.zip (260 KB)

Die Berechnung bestimmter dreidimensionaler IFS-Fraktale lässt sich bei Parallelprojektion ebenfalls durch OpenGL optimieren.

Echtzeit 3D-IFS Fraktal

Animation:
rtifs3dv.mpg (2.6 MB)

Windows-Applikation:
rtifs3dv.zip (310 KB)

Die ersten Versuche, den Alpha-Kanal einzubeziehen, um den Eindruck von soliden 3D-Fraktalen zu erzeugen, sind vielversprechend.

Echtzeit 3D-IFS Fraktal

Animation:
rtifs3ds.mpg (1.9 MB)

Windows-Applikation:
rtifs3ds.zip (300 KB)